SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

Die U11 in urlaubsgeschwächter Formation überrascht.

Markus Steinl, 22.05.2018

Die U11 in urlaubsgeschwächter Formation überrascht.

Mit einem mulmigen Gefühl fährt das Aushilfs-Trainergespann Frank und Fulvio mit einer „Rumpfmannschaft“ zum 12. Ilmtal E-Jugendcup nach Hilgertshausen-Tandern.

Urlaubsbedingt fehlen 8 Spieler und Coach Steinl.

In Gruppe A spielen der ASV Dachau I, der Turnierausrichter SG Oberes Ilmtal, SpVgg Bärenkeller Augsburg und der TSV Grünwald.

In Gruppe B stehen uns der ASV Dachau II, TSV Schwabhausen und VfB Friedrichshofen gegenüber.

Es geht in’s erste Spiel gegen Friedrichshofen, unsere Jungs sind von Anfang an bei der Sache und spielen munter nach vorne. In der 5. Minute geht das Leder in’s Netz und wir steuern einem ungefährdeten Sieg entgegen. Leider bekommt der Gegner nach Ablauf der regulären Spielzeit einen unberechtigten Elfmeter zugesprochen, der Pfiff sorgt für Erstaunen, Verwirrung und wütende Tränen. Aus einem vermeintlichen Freistoß für uns wird ein Elfmeter für den Gegner und das Spiel endet leider 1:1.

Die Tränen der Ungerechtigkeit sind schnell getrocknet. Die Coaches richten die Jungs wieder auf und der Frust ist abgeschüttelt. Die Räume werden eng gemacht und es gibt kein Durchkommen. Schwabhausen wird mit 2:0 abgefertigt.

Im dritten Spiel steht uns die 2. Mannschaft des ASV Dachau gegenüber. Ein durchaus hart geführtes Spiel, bei dem zu erkennen ist, dass beide Mannschaften gewinnen wollen. Die Jungs werfen sich in den Kampf und wir gehen verdient mit einem stolzen 2:1 Sieg aus dem Spiel. Die Jungs haben um jeden Ball gekämpft und sind gelaufen wie Dampflokomotiven. Ihr habt das echt gerockt!

7 Punkte, 1. Platz in Gruppe B – Wahnsinn, wenn man die Ausgangslage bedenkt!

Nun geht’s ins Halbfinale gegen den TSV Grünwald, den 2. aus Gruppe A.

Was für ein spannendes Match. Kampfbetont, aber äußerst fair - Ihr habt das fighten und das schnelle Spiel nach vorne heute mitreißend umgesetzt. Das Spiel wir souverän mit 4:1 gewonnen.

Diese Mannschaft hat mit nur einem Auswechselspieler und 15 min Spiellänge so aufopferungsvoll durchgehalten, dass der Einzug in’s Finale mehr als verdient ist.

Gegen ASV Dachau I haben uns dann die Kräfte verlassen und wir wurden leider mit 0:4 vom Rasen geschickt…aber mit nur einem Auswechselspieler ist die Luft eben irgendwann raus.

Heute ist jeder über sich hinausgewachsen, der 2. Platz des Turniers ist wahrlich verdient, Ihr könnt stolz auf Euch sein! Die Reserve-Coaches sind es auf jeden Fall!

Wir bedanken uns bei der SG Oberes Ilmtal für die Einladung und hoffen, nächstes Jahr wieder vollzählig dabei sein zu dürfen.


Zurück