SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U9 scheidet unglücklich aus

Jens Reimschüssel, 30.01.2018

U9 scheidet unglücklich aus

Am Sonntag spielte die U9 bei der Hauptrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft um den Einzug in die Endrunde. Der Beginn in der Gruppenrunde war auch vielversprechend. In der Offensive setzten sich die Brucker immer wieder durch und kamen zu guten Torchancen die dann auch genutzt wurden. Nach Balleroberungen wurde mit Hilfe des Torspielers ein kontrollierter Spielaufbau gezeigt. Dementsprechend gewann das Team die ersten zwei Spiele verdient. Im letzten Gruppenspiel gegen Lohhof gingen die Jungs auch wieder in Führung und spielten gegen einen guten Gegner richtig stark. Allerdings zeigte sich, dass ein Turnier mit Fairplay-Regeln auch seine Grenzen hat. So wurden die Jungs mehrmals durch Aktionen des Gegners benachteiligt und verloren durch berechtigte Beschwerden die Konzentration - mit der Folge von zwei direkten Gegentoren aus diesen Situationen. Leider hatte dieses Spiel dann auch Auswirkungen auf das Überkeuzspiel zur Qualifikation für die Endrunde. Die Jungs kamen nicht mehr an ihre konzentrierte Vorstellung aus den ersten Spielen und so verloren wir am Ende deutlich. Schade, denn am Ende machten die Jungs die Erfahrung, dass man sich mit unfairem Verhalten entscheidende Vorteile in wichtigen Spielen verschaffen kann. Trotz des unglücklichen Ausscheidens können alle auf die gezeigten Leistungen stolz sein, denn wir haben über weite Strecken tollen Fussball gezeigt.


Zurück