SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U13 (D1)–Zugspitzmeisterschaft in Hausham u. DAH Hallenquali

Angelo Pucci, 16.01.2018

U13 (D1)–Zugspitzmeisterschaft in Hausham u. DAH Hallenquali

Nach dem 1. Platz in der Spielgruppe Nord vom Vorwochenende in Mammendorf ging es am Sonntagmorgen (14.01.18) nach Hausham zum Kreisfinale „Zugspitze“ der letzten 8 Teams von ursprünglich einmal 120 Teams. Nur der Sieger dieses Finales qualifizierte sich für die Oberbayrische Hallenmeisterschaft am 04.02.18 in Erding.

Es sollte dieses Mal nicht der Tag unserer Jungs sein. Gleich im ersten Spiel gegen die JFG Lechrain vereitelte im letzten Spieldrittel unser Torwart mit einer guten Parade einen Torschuss des Gegners, allerdings außerhalb der Torwartzone. Dafür bekam er die rote Karte und war damit auch gleichzeitig für die weiteren Spiele bei diesem Finalturnier gesperrt. Aufgrund der bestehenden Futsalregeln konnten die Schiedsrichter leider auch nicht anders handeln. Hier sollte der BFV mal überlegen, ob diese Regel wirklich sinnvoll ist, oder ob es nicht ausreicht, dafür eine Zeitstrafe auszusprechen. Der anschließende Freistoß der Lechrainer konnte vom guten Ersatztorwart abgewehrt werden und die in Unterzahl spielenden Brucker hielten das 0:0 über die verbleibenden Spielminuten. Die zweite Partie ging trotz zahlreicher sehr guter eigener Torchancen gegen den FC Deisenhofen leider mit 0:1 verloren. Um sich für das Halbfinale überhaupt noch zu qualifizieren, musste nun ein Sieg her gegen den TuS Geretsried. Das Spiel gewannen sie am Ende verdient mit 2:1 und kamen als Vorrundenzweiter weiter.

Im anschließenden Halbfinalspiel gegen den TSV Holzkirchen waren sie zwar erneut das spielerisch bessere Team, aber die Torchancenverwertung war wieder unzureichend und so wurde leichtfertig der mögliche Sieg vergeben. Das Spiel endete 0:0 und das 7 Meterschießen musste die Entscheidung bringen. Auch hier war das Glück wieder nicht auf unserer Seite. Von unseren 3 Schüssen landete nur einer im Tor, die beiden anderen am linken Pfosten und einer knapp am rechten Tor vorbei. Diese Chance nutzen die Holzkirchner und gewannen mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 gewann die Jungs zum Abschluss verdient mit 3:1 gegen den TSV Pentenried.

Das Finalticket gewann der FC Deisenhofen mit 4:3 nach 7 Meterschießen gegen den TSV Holzkirchen und vertritt damit den Kreis Zugspitze.

Es war einfach wie verhext in diesem Turnier. Die Jungs spielten technisch gut, kreierten auch viele gute (100%) Torchancen, aber sie konnten den Ball einfach nicht im Tor versenken.

Es spielten: Alen, Benni, Elias G., Elias K., Endrit, Leon, Martin, Philip W.

Deutlich besser erging es der anderen Mannschaft, die fast zeitgleich in Mammendorf bei der Qualifikationsrunde zur Dachauer Hallenmeisterschaft 2018 spielte. Sie ließ in den 3 Vorrundenspielen nichts anbrennen und gewann ihre Spiele souverän mit 5:0 gegen Erdweg, 4:0 gegen SV Italia München und 7:0 gegen Röhrmoos. Etwas knapper war es dann im Finale gegen den ASV Dachau, wo es am Ende dann aber 4:2 für die Brucker stand. Damit ist die Hautprunde erreicht, die am 28.1.18 in Erdweg stattfindet.

Es spielten: Fabian, Gabriel, Kilian, Marc, Melanie, Moritz, Nenad, Philipp I.