SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U13 (D1) 0:4 Niederlage auf tiefen Matschboden in Rosenheim

Angelo Pucci, 24.09.2017

U13 (D1) 0:4 Niederlage auf tiefen Matschboden in Rosenheim

Am Samstag, den 16.09.17, mussten die Jungs zum sehr kurzfristig angesetzten Auswärtspunktspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim, die in der letzten Saison abgestiegen sind, aber jetzt nachträglich noch für die zurückgezogene Mannschaft von Garching wieder gesetzt wurden.

Die Heimmannschaft nutzte hier wahrlich ihren Heimvorteil. Auf extrem tiefen Geläuf, waren sie auf diese sehr grenzwertigen Spielverhältnisse deutlich besser eingestellt als unser Team. Unsere Jungs waren mehr am Rutschen und hatten mit dem Standvermögen auf diesem tiefen, matschigen Boden größte Probleme. So konnten sie auch ihre körperliche Überlegenheit und technischen Fähigkeiten nie richtig einsetzen und dies war unter anderem am Ende auch ausschlaggebend für diese 0:4 (0:1) Niederlage. Wir sind gespannt auf das Rückspiel im Frühjahr bei uns auf Kunstrasen.

Unabhängig vom Spielergebnis, kann man auf dem Foto unschwer erkennen, dass der Rasenplatz kaum richtig bespielbar und für eine BOL-Begegnung in keiner Weise geeignet war. Bei einer objektiven Betrachtung hätte hier der Schiedsrichter sein Veto einlegen müssen. Es war vor Ort auch ein Kunstrasenplatz vorhanden, der jedoch für das Spiel scheinbar nicht zur Verfügung stand.

Es spielten: Alen, Elias G., Elias K., Endrit, Kilian, Leon, Marc, Martin, Moritz, Paul, Nenad, Philip W., Vinzent