SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U13 (D2) – Rückrundenstart gegen Murnau und SCUG

Angelo Pucci, 04.04.2017

U13 (D2) – Rückrundenstart gegen Murnau und SCUG

Am vorletzten Samstag (25.03.17) fuhr die gesamte Mannschaft zusammen mit den Eltern im Reisebus, professionell gesteuert durch einen Spielervater, nach Murnau. Hier wartete auf die Jungs das Team des TSV 1865 Murnau auf der wunderschön, mit Bergblick, gelegenen Anlage.

Von Beginn an setzten die Hausherren mit ständigen Pressing unsere Jungs stark unter Druck und so konnten die Brucker sich meist nur schwer aus der eigenen Spielhälfte befreien. Nur selten gelang es ihnen dadurch in den gegnerischen Strafraum vorzudringen und das Passspiel wollte einfach nicht so richtig klappen. Eine wirklich richtig zwingende Torchance konnten die Jungs in der ersten Hälfte somit nicht herausspielen. Besser machten es an diesem Tag die Murnauer, die zu einigen guten Torchancen kamen und dann auch in der 10.Min. den nicht unverdienten Führungstreffer erzielten.

Für die 2. Hälfte hatten sich die Jungs einiges vorgenommen und wollten möglichst schnell den Ausgleich erzielen. Stattdessen gerieten sie aber gleich kurz nach der Pause in der 32.Min. in einen Konter und die Murnauer erzielten mit einem sehenswerten Treffer das 2:0. Das war für unsere Jungs ein echter Schock. Sie versuchten alles, um doch noch einen Treffer zu erzielen, hatten dann auch mehr Spielanteile und kamen auch zu Chancen, jedoch blieb es bis zum Abpfiff beim 2:0 Endstand. Die Jungs waren natürlich alle sehr enttäuscht über den misslungenen Start, aber beim anschließenden Abendessen in Garmisch mit Pizza und Nudeln war dann die Stimmung schon wieder ganz gut. 

Es spielten: Alen, Benjamin, Endrit, Fabian, Kilian, Leon, Marc, Marco, Nenad, Oskar, Philip, Sebi, Vinzent

Nach der Rückrunden Auftaktniederlage galt es daher am Samstag beim Heimspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering die Scharte möglichst wieder auszuwetzen. Die Gäste begannen stark und unsere Jungs hatten in der ersten Spielhälfte Probleme ihr eigenes Spiel zu entfalten. Bei Ballbesitz im eigenen Strafraum wurde der Ball nicht nach Außen gespielt, sondern zum Torwart. Diese Unachtsamkeit nutzten die Germeringer und erzielten mit einem Abstaubertreffer die 1:0 Führung (16. Min.). Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften auch in die Halbzeit. Der Trainer fand die richtigen Worte in der Halbzeit für die Jungs, denn sie kamen jetzt deutlich besser ins Spiel. So bekamen sie nach einem vorangegangenen Foulspiel kurz vor der Strafraumgrenze einen Freistoß. Und diese Chance nutzten die Brucker eiskalt mit einem schönen Direktschuss ins linke Eck zum 1:1 Ausgleich (35. Min.). Jetzt war endlich der Knoten geplatzt und nach einem erneuten Freistoß erzielten sie 5 Minuten später die 2:1 Führung. Die Germeringer versuchten zwar immer wieder über die Flügel nach vorne zu kommen, aber dies wurde jetzt schnell und konsequent von den Jungs unterbunden und sie starteten mit direkten Pässen in die Spitze immer wieder schnelle Konter. Ein Schuss landete dabei zunächst am rechten Pfosten, aber kurz danach konnten die Brucker in der 45. Min. die Führung auf 3:1 ausbauen. So blieb es bis zum Schluss und die Jungs freuten sich über den Heimsieg, der aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Hälfte am Ende auch verdient war.

Allerdings wurde die Freude doch sehr getrübt, da sich Martin im Spiel bei einem unglücklichen Sturz das Handgelenk brach. Wir alle wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder bei seiner Mannschaft zurück ist.

Es spielten: Alen, Benjamin, Endrit, Kilian, Marc, Marco, Martin, Moritz, Nenad, Oskar, Philip, Sebi, Vinzent

 

Am kommenden Samstag, den 08.04.17, geht es zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten, dem TSV Herrsching.


Zurück