SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U13 (D2) – Dachauer Hallenmeister 2017

Angelo Pucci, 13.02.2017

U13 (D2) –  Dachauer Hallenmeister 2017

Auch die U13 (D2) Mannschaft von Trainer Angelo Pucci konnte nach einem spannenden Herzschlag Finalspiel die Dachauer Hallenmeisterschaft 2017 gewinnen.

Nach dem souveränen Erreichen des Finales am Samstag, 11.02., in Erdweg, hatte das Team ihre Halbfinalbegegnung gegen JFG München-Land Nord zu bestreiten. Die Jungs zeigten dabei eine konzentrierte Leistung und zeigten von Beginn an, dass sie ins Finale einziehen wollten. Sie gewannen das Spiel verdient mit 2:0, im anderen Halbfinale konnte sich der TSV Dachau gegen JFG Glonntal mit 3:0 durchsetzen.

So kam es zum wiederholten Male zur Finalpaarung zwischen Fürstenfeldbruck und Dachau. Man kann es vorwegnehmen, es war eine spannende und nervenaufreibende Begegnung. In der 1. Hälfte konnten die Dachauer zunächst mit 1:0 in Führung gehen, aber unsere Jungs erzielten postwendend den 1:1 Ausgleich. Die Dachauer konnten dann einen Freistoß direkt verwandeln und mit 2:1 in Führung gehen. Erneut gelang den Bruckern der Ausgleich zum 2:2 und kurz vor Ende der regulären Spielzeit in der ersten Hälfte erzielten die Jungs sogar den 3:2 Führungstreffer, nach einem herrlichen Spielzug über die rechte Seite. Zu unserer großen Überraschung wurde der Treffer aber plötzlich nicht gegeben. Erst auf Nachfrage des Schiedsrichters, der das Tor zuvor auch gab, beim Schiedsgericht, teilte dieses mit, dass die Zeit bereits abgelaufen gewesen wäre. So mussten die Jungs tief enttäuscht von dieser überraschenden und merkwürdigen Entscheidung die Seiten wechseln. In der 2. Hälfte erzielten dann die Brucker die reguläre Führung zum 3:2, aber die Dachauer konnten durch eine Nachlässigkeit der Jungs in der Rückwärtsbewegung etwas später den glücklichen 3:3 Ausgleich erzielen. Daran änderte sich auch nichts mehr und so ging es in die 5-minütige Verlängerung. Hier hatten die Brucker durch eine taktische Umstellung deutlich mehr Spielanteile, konnten aber kein Tor mehr erzielen. Also musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier hatten unsere Jungs die besseren Nerven, einen guten Torhüter und das verdiente Glück (nach dem aberkannten Treffer) auf ihrer Seite und entschieden somit das Finale mit 6:5 für sich.

Bei den Jungs musste sich erst die große Anspannung lösen und nach Überreichung des Siegerpokals war die Freude riesengroß über den Gewinn der Dachauer Hallenmeisterschaft, nachdem im Vorjahr Dachau das Finale gegen Bruck knapp mit 2:1 gewinnen konnte.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an das Team und Trainer Angelo Pucci, für ein sehr erfolgreich gespieltes Turnier mit 10 Siegen und 1 Unentschieden.

Es spielten: Benjamin, Endrit, Leon, Martin, Nenad, Oskar, Sebi

Turnierergebnis:

  1. SC Fürstenfeldbruck
  2. TSV 1865 Dachau
  3. JFG TaF Glonntal
  4. JFG München-Land Nord


Zurück