SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U11 wird zweiter bei der obb. Hallenmeisterschaft

Jens Reimschüssel, 12.02.2017

U11 wird zweiter bei der obb. Hallenmeisterschaft

Die Spannung bei den Eltern war riesengroß: kann sich unsere U11 im Finale der oberbayrischen Hallenmeisterschaft in Garching an der Alz behaupten oder gar durchsetzen.

Die Jungs dagegen machten einen relaxten Eindruck.

Die Gruppenrunde verlief enttäuschend bezogen auf die Resultate, aber nicht bezogen auf die Spielweise.

Die U11 war in allen 4 Spielen hochüberlegen, verpasste es aber aus zahlreich herausgespielten Torchancen die entscheidenden Treffer zu erzielen.

Und die 2 Gegentore….aus unnötigen Standards…einmal unnötiges Foul und einmal Einkick innerhalb des Feldes, jeweils mit der Folge eines Freistoßes für den Gegner…

1:1 Stern München, 1:1 Nickelheim, 0:0 Rosenheim, 0:0 Altenerding

Es bestand also nur noch eine minimale theoretische Chance aufs Halbfinale. Das letzte Gruppenspiel zwischen Stern und Nickelheim musste 0:0 ausgehen, dann gäbe es Sechsmeterschießen zwischen Stern und SCF. Bei allen anderen Ergebnissen wäre der SCF raus.

Und tatsächlich Stern gegen Nickelheim 0:0...unfassbar…Elfmeterschießen 2:1 für Bruck.

Halbfinale gegen unsere „Weggefährten“ aus Greifenberg. Wie zuvor bei der Kreismeisterschaft und Zugspitzmeisterschaft behielten wir auch diesmal die Oberhand und gewannen 1:0….FINALE wir sind dabei.

Im Finale gegen Schwabhausen lieferten die Jungs ihr schlechtestes Spiel an diesem Tag ab.

Am Ende unterlief uns mit nachlassender Konzentration der entscheidende Fehler zum 1:0 für Schwabhausen und wir schafften es nach einem anstrengenden Turnier nicht mehr das Spiel noch zu drehen.

Schade… heute wäre es durchaus möglich gewesen, den Titel mit nach Hause zu nehmen.

Und last but not least: wir sind faire Vize und GRATULATION nach Schwabhausen.

 

Es spielten: Antonio, Arthur, Cornelius, Lukas, Nafiz, Philipp, Tino, Valentin


Quelle:Text: Helmut Karlitschek


Zurück