SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

Dachauer Hallenmeisterschaft nach Abschluss der Hauptrunde

Thomas Hartl, 05.02.2017

Die diesjährige Sportclub Bilanz vor dem Finalwochenende liegt hinter den Erwartungen und den Ergebnissen vom letzten Jahr (sämtliche 7 Großfeldmannschaften qualifizierten sich 2016 für die Finalrunde und weitere 3 Kleinfeldmannschaften, sodass insgesamt 10 Brucker Teams am Finale teilnahmen). In den Altersstufen der Kleinfeldmannschaften schwächelten wir heuer über sämtliche Jahrgänge und konnten in kein einziges Finale einziehen.

Dafür war die Dominanz im Großfeld ähnlich wie letztes Jahr und bis auf die U19 konnten sich sämtliche Brucker Nachwuchsteams für die Endrunde qualifizieren. Hier zählen nächste Woche alle Kreisstadtteams allein schon aufgrund ihrer Ligazugehörigkeit zu den Top-Favoriten. 

 

U16 in  Erdweg

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gab es nur ein Hauptrundenturnier, in dem sich die beiden Gruppenersten direkt für das Finalturnier in Erdweg qualifizierten und in einem Finalspiel noch den "bedeutungslosen" Tagessieg ausspielten. Somit war die Zielsetzung für den Brucker Nachwuchs klar. Im Auftaktspielspiel gegen den Dauerrivalen aus Obermenzing gelang nur ein holpriges 1 : 1. In den beiden weiteren Spielen wurde mit deutlichen Siegen der Gruppensieg vor den punktgleichen Münchnern gesichert. Im abschließenden Finalspiel gab sich die Kapser/Plapst-Truppe keine Blöße und sicherten sich mit einem 2 : 0 Erfolg über den TSV 1865 Dachau den Tagessieg.

 http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/173-u16-gruppe-1-2

 

U12 in Günding

Die Mannschaft von Angelo Pucci zog mit drei Siegen in den Gruppenspielen und einem nie gefährdeten 2 : 0 Erfolg über den SG Günding/Bergkirchen ins Finale am Samstag in Erdweg ein.

http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/165-u12-gruppe-3-4

 

U11 bei der Hauptrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft in Weichs und bei der oberbayerischen Futsalmeisterschaft in Garching an der Alz

Nahezu zeitgleich hatte die U11 am Sonntag zwei Aufgaben zu bewältigen, die oberbayerische Futsalmeisterschaft in Garching an der Alz und die Hauptrunde bei der Dachauer Hallenmeisterschaft in Weichs. Leider schnitt unsere ältere E-Jugendmannschaft nicht ganz so erfolgreich ab wie letzte Woche unsere U13.

Bei der Dachauer Hallenmeisterschaft war mit einem Sieg bereits nach der Gruppenphase der Traum vom Titel ausgeträumt. Im Spiel um Platz 5 unterlag die U11 mit 3 : 2 den SV Aubing.

http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/163-u11-gruppe-1-2

Bei der oberbayerischen Futsalmeisterschaft verlor die Reimschüssel Truppe kein Gruppenspiel, aber sie konnten auch trotz teilweiser großer Überlegenheit kein Spiel für sich entscheiden. So kam es zur kuriosen Situation, dass am Ende zwei Teams mit 4 Punkten und 2 : 2  Toren absolut punkt- und torgleich auf dem zweiten Gruppenplatz lagen. Ein Siebenmeterschießen mit dem FC Stern München führte dann zur Entscheidung zu Gunsten des Sportclubs und den Einzug ins Halbfinale. Die Brucker setzten sich im Semifinale mit 1 : 0 gegen das Team vom Ammersee, den FC Greifenberg durch. Im Finale behielt dann das Team aus dem Landkreis Dachau, der TSV Schwabhausen mit 1 : 0 die Oberhand und konnte sich somit den Bezirksmeistertitel sichern. Im nachstehenden Link zum BFV wird fälschlicherweise der SC Fürstenfeldbruck als oberbayerische Meister ausgerufen.

http://www.bfv.de/cms/der-bfv/bezirke/2017_205788_obb_u11-junioren_hallenmeister_2017_209396.html

 

U10 in Weichs

Die Weichser Halle war dür die meisten Brucker Teams an diesem Wochenende kein gutes Pflaster. Mit einem Kantersieg ins Turnier gestartet, konnte man sich nach einem Unentschieden und einer deutlichen Niederlage nur dank des besseren Torverhältnisses als Gruppenzweiter für das Überkreuzspiel qualifizieren. Die im gesamten Turnier noch ungeschlagenen Schwabhauser waren beim entscheidenden Überkreuzspiel eine Nummer zu groß für unseren Nachwuchs und setzten sich mit 3 : 0 durch. In Anbetracht dessen, dass die Mannschaft nach dem Trainerwechsel während der letzten Saison im Aufbau befindet, kein Beinbruch. 

http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/161-u10-gruppe-1-2

 

U9 in Weichs

In den ersten beiden Spielen lief noch alles nach Plan, ein 6 : 0 Sieg gegen TSV Bergkirchen und ein 2 :0 Sieg gegen den SC Gröbenzell ließen auf mehr hoffen. Aber bereits im abschließen Gruppenspiel kam der Brucker-Motor beim 3 : 3 gegen den SV Aubing ins Stottern. Im entscheidenden Überkreuzspiel gegen den FC Grün Weiß Gröbenzell starb der Motor nach einer 4 : 5 Niederlage im Siebenmeterschießen gänzlich ab. Schade Jungs, nächstes Jahr auf ein Neues! 

http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/159-u09-gruppe-1-2

 

U8 in Weichs

Am Ende war das Ausscheiden unserer U8 sehr, sehr unglücklich. Durch die 4 : 6 Niederlage in der Gruppenphase gegen den SV Waldeck Obermenzing verbauten sich unsere Jungs den Gruppensieg und somit den einfacheren Überkreuzgegner SC Vierkirchern. So kam es im Überkreuzspiel zum show down gegen den bärenstark aufspielenden TSV Dachau 1865. Ein Spiel auf Augenhöhe endetet nach 10 Minuten mit 2 : 2. Im entscheidenden Siebenmeterschießen musste sich unser Nachwuchs mit 7 : 5 geschlagen geben.  

http:/http://www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/157-u08-gruppe-1-2/www.dah-hm.de/index.php/29-archiv-2017/157-u08-gruppe-1-2


Quelle:Thomas Hartl