SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

Jahrgang 2000 startet in die Landesliga Saisonvorbereitung

Thomas Hartl, 10.07.2016

Seit zwei Wochen bereiten sich die 2000er auf die U17 Landesligasaison 2016/17 vor. In der ersten Trainingswoche stand noch alles unter dem Stern des BOL Wiederholungsspiel der "alten" U17 gegen Bad Aibling. Die Begegnung wurde 20 Minuten vor Schluß, beim Stand von 4 : 1 für den SC Fürstenfeldbruck abgebrochen und vier Tage später in Bruck wiederholt. Die 99er krönten mit einem 1 : 0 Sieg eine hervorragende Saison  mit der BOL Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Drei 2000er - Antonio Masmanidis, Luka Pasalic und Josip Stanisic - waren fester Bestandteil im BOL Team und standen somit in der ersten Trainingswoche nicht zur Verfügung.

 

Turnier in Günding

Mit einem aufgrund von Verletzungen und Abstellungen für die Regionalauswahl ausgedünnten Kader, ging es am Wochenende zum Turnier nach Günding. Nach drei Siegen und einem Unentschieden gegen niedrigerklassige Vereine, wurde der standesgemäße Turniersieg eingefahren.

Ergebnisse

SC Fürstenfeldbruck 0 : 0 ASV Dachau
SC Fürstenfeldbruck 3 : 0 SV Günding
SC Fürstenfeldbruck 1 : 0 SV Günding Allstar
SC Fürstenfeldbruck 4 : 0 FC Aich

 

Vorbereitungsspiel in Landshut

Am Sonntag trat der Sportclub bei der Spiele Landshut an. Gegen den Ligakonkurrenten wurde als Spielzeit 3 x 30 Minuten vereinbart.

Im ersten Drittel hatten die Landshuter zwar mehr Ballbesitz, aber die klareren Torchancen erspielten sich die Brucker. Selbst klarste Chancen wurden fahrlässig vergeben, so dass man nach einem schönen Spielzug der Gastgeber in Rückstand geriet. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Luka Pasalic der verdiente Ausgleich.

Zum zweiten Drittel kamen vier frische Kräfte und nach einem großen Auftritt von Manuel Ojo, schoß er uns mit seinen drei Treffern fast alleine zur 5 : 1 Führung. Den fünften Treffer steuerte Mert Sahin mit einem schönen Schuß von der Strafraumgrenze bei.

Im abschließenden Drittel verflachte das Spiel und beide Mannschaften mußten der großen Hitze tribut zollen. Nach mehreren Nachlässigkeiten in der Brucker Hintermannschaft, hätte die Spiele durchaus den einen oder anderen Anschlußtreffer erzielen können. Luka Pasalic und Sahin Mert stellten mit ihren Toren den Endstand von 7 : 1 her.


Quelle:Thomas Hartl