SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U11 (D3) – Oberbayr. Hallenmeisterschaft u. Turnier Planegg

Angelo Pucci, 19.02.2016

U11 (D3) –  Oberbayr. Hallenmeisterschaft u. Turnier Planegg

Am Sonntag ging es gleich weiter mit 2 Turnieren. So spielte ein Mannschaftsteil in Ottobrunn das Bezirksfinale der Oberbayerischen Meisterschaft und der andere Teil in Planegg beim U11-Turnier.

In Ottobrunn wurde nach den Futsal-Regeln (5+1 mit Seitenaus und Handballtoren) in 2 Gruppen mit je 5 Teams gespielt. Insgesamt kamen unsere Jungs damit nicht so gut zurecht. So verloren sie zwar keines ihrer Spiele, aber mit 5 Unentschieden und nur einem erzielten Treffer reichte das nicht für einen der beiden ersten Gruppenplätze und den Einzug ins Halbfinale.

Das schönste Spiel, vielleicht war es sogar das technisch beste Spiel der Hallenmeisterschaft, konnten die Zuschauer bei der Begegnung unserer Mannschaft gegen den FC Ingolstadt sehen. Beide Teams verfolgen eine sehr ähnliche Spielphilosophie, die auf technisch spielerische Fähigkeiten Wert legt und nicht mit nur möglichst weiten Torwartabwürfen zum Erfolg kommen will. In den letzten beiden Partien fehlte unseren Jungs auch das Torglück. Chancen waren vorhanden, aber der Ball wollte an diesem Tag einfach nicht rein - und ohne Tore kein Weiterkommen!

Spielergebnisse: SCF – SV Schlossberg-Stefanskirchen 1:1, SCF – FC Ingolstadt 04 0:0, SCF – SV Wielenbach 0:0, SCF – SV Planegg/Krailling 0:0

Oberbayerischer Meister wurde der TSV 1860 Rosenheim, der das Finale gegen SV Schlossberg-Stefanskirchen mit 1:0 gewann.

Die insgesamt sehr fairen Spiele während des gesamten Turniers waren auch ein großer Verdienst der 3 hervorragend agierenden Schiedsrichter, die alle Partien souverän leiteten.

Es spielten: Benjamin, Leon, Luka, Martin, Oskar, Philip, Sebi, Vinzent

 

Am Nachmittag fand ein weiteres Turnier in Planegg statt. Hier erreichten die Jungs bei einem 8er-Feld, im Spielmodus jeder gegen jeden (8 Min.), einen guten 3. Platz hinter dem Turniersieger MTV Berg und dem SC Mühldorf.

Im ersten Spiel gegen MTV Berg begannen die Jungs wie so oft etwas hektisch und waren auch etwas über die Stärke und Aggressivität des Gegners überrascht. So ging der Gegner durch einen Standard in Führung und kurz drauf konnten sie durch einen Konter sogar auf 0:2 erhöhen. Kurz vor Schluss konnten die Brucker noch den Anschlusstreffer erzielen, aber es blieb am Ende beim verdienten 2:1 Sieg für den späteren Turniersieger MTV Berg. Im nächsten Spiel gegen TSV Planegg-Krailling 2 konnten die Jungs dann mit mehr Ruhe und Geduld das Spiel besser aufziehen, wodurch sich viele Möglichkeiten ergaben, aber sie leider nur zwei Chancen zur 2:0 Führung verwerten konnten. Aufgrund von für uns nicht nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen wurde das Spiel doch kurz noch mal hektisch, da wir das 1:2 hinnehmen mussten. Unsere Mannschaft konnte dann doch wieder die nötige Ruhe ins Spiel bringen und brachten den Vorsprung souverän über die Zeit. Nun wartete der TSV 1865 Dachau auf uns, gegen die es meist sehr enge Begegnungen gibt. Das Spiel endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Dann ging es gegen das Team von Planegg 1, das uns noch vor kurzem bei einem Turnier im Platzierungsspiel mit 2:1 besiegt hatte. An diesem Tag konnten die Brucker Jungs das Ergebnis drehen und besiegten den Gastgeber in einem sehr guten und spannenden Spiel mit 2:1. Als nächstes wartete der TSV Bad Aibling, gegen den die Jungs das gesamte Spiel überlegen gestalteten und eigentlich mit 4:0 gewannen, aber der Schiedsrichter zu unserer Überraschung unseren vierten Treffer nicht anerkennen wollte. Nun wartete Stockdorf auf uns, die bis zu diesem Zeitpunkt ein tolles Turnier spielten. Daher waren wir umso überraschter, dass unsere Jungs das Spiel bestimmten und mit schönen Kombinationen eine Möglichkeit nach der Anderen herausspielten. Nur fehlte das Sahnehäubchen zur Belohnung der Leistung – die Tore. Aber wie so oft im Fußball, wenn man die besten Möglichkeiten liegen lässt und selbst das leere Tor verfehlt, dann macht am Ende der Gegner das Tor zum 0:1 Endstand. Im letzten Spiel ging es dann gegen den SC Mühldorf. Das Spiel war sehr kampfbetont und führte zu einem gerechten 0:0 Endstand, was uns in der Platzierung um einen Platz zurück warf.

Unsere Mannschaft kann trotzdem auf die gezeigte Leistung stolz sein, da die Jungs bis auf das erste Spiel eine gute Leistung zeigten und somit mit dem 3. Platz zufrieden sein konnten.

Es spielten: Alen, Elias, Endrit, Fabian, Felix, Juliana, Manuel, Marko, Moritz


Zurück