SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U11 (D3) – Vizemeister bei der Dachauer Hallenmeisterschaft

Angelo Pucci, 18.02.2016

U11 (D3) –  Vizemeister bei der Dachauer Hallenmeisterschaft

Am letzten Samstag spielten die Jungs die Finalrunde der Dachauer Hallenmeisterschaft in Odelzhausen zusammen mit der U12.

Im Halbfinale hatten wir es mit dem TSV Bergkirchen zu tun. Die Jungs fanden gleich zu Beginn gut ins Spiel und waren über die gesamte Spielzeit die klar überlegene Mannschaft. Die Begegnung endet mit einem 7:0 Sieg und das Team von Angelo Pucci qualifizierte sich damit für das Finale.

Hier trafen wir wieder auf das Team des TSV 1865 Dachau, die sich im anderen Halbfinale gegen den FC Gröbenzell G/W relativ schwer taten, sich dann aber knapp mit 2:1 durchsetzen konnten. Das Finalspiel begannen unsere Jungs gut und waren auch die dominierende Mannschaft, die mit spielerischen Mitteln aus der eigenen Hälfte heraus den Spielaufbau versuchte. Die Dachauer spielten dagegen defensiv, warteten auf Fehler der Brucker oder versuchten immer wieder mit langen Torwartabwürfen zu Möglichkeiten zu kommen. Unseren Jungs fehlte jetzt nur das so wichtige Tor, das nicht fallen wollte. So richtig gefährlich vor dem Brucker Tor wurde es erst mit einem Freistoß der Dachauer kurz vor dem Strafraum auf der rechten Seite. Der Schuss bahnte sich durch zahlreiche Beine irgendwie den Weg und landete dann unglücklich abgefälscht im Tor zum 0:1 Halbzeitergebnis. Was für ein Pech für unsere Mannschaft. Von diesem Schock erholten sie sich auch anfangs der zweiten Hälfte nicht und mussten nach einem verlorenen Ball in der eigenen Hälfte das 0:2 hinnehmen. Die Jungs kämpften jetzt zwar weiter, erzielten kurz vor Schluss auch noch den Anschlusstreffer zum 1:2, aber die Zeit reichte nicht mehr und so mussten sie sich mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben.

Bei den insgesamt 12 Spielen, mit einem beachtlichen Torverhältnis von 56:4 und nur einer Niederlage im Finale, können die Jungs mit dem erreichten Ergebnis bei der DAH-Meisterschaft trotzdem zufrieden sein. Neues Jahr – neues Glück.

Es spielten: Endrit, Luka, Manuel, Martin, Oskar, Philip, Sebi, Vinzent