SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

U11 (D3) – 9. Platz beim U11 Hallenmaster des TSV Poing

Angelo Pucci, 20.12.2015

U11 (D3) –  9. Platz beim U11 Hallenmaster des TSV Poing

Am letzten Samstag spielten die Jungs in Poing beim international sehr gut besetzen U11 Hallenmasters. Insgesamt nahmen dort 12 Mannschaften, in 2 Vorrunden-Gruppen, teil.

In unserer Gruppe durften die Jungs gleich zu Beginn gegen das Team der Stuttgarter Kickers spielen. Sie starteten konzentriert und erspielten sich immer wieder gute Chancen, nur das Tor wollte nicht fallen. Das erzielten dann aber die Kickers zur glücklichen 1:0 Führung, nachdem unsere Jungs den Ball nicht vor dem Tor weg bekamen. Durch einen Abspielfehler in den eigenen Reihen fiel kurze Zeit später auch noch das 2:0 für die Stuttgarter Kickers. Die Brucker konnten noch den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen und versuchten noch den Ausgleich zu erzielen, aber es reichte nicht mehr, schade. Das anschließende Spiel gegen den TSV Poing gewannen sie mit 2:0. Im 3. Spiel ging es dann gegen die Löwen vom TSV 1860 München. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel. Die Brucker Jungs konnten gut dagegen halten und die Löwen taten sich schwer. Erst mit einem glücklichen, aber auch haltbaren Schuss aus der Distanz konnten die Löwen mit 1:0 in Führung gehen. Die 60iger hatten danach zwar mehr Spielanteile, aber die Brucker versteckten sich keineswegs. Kurz vor Schluss hatten wir noch eine Riesen- Chance zum Ausgleich, die aber leider nicht verwandelt werden konnte und so verloren sie das Spiel etwas unglücklich mit 0:1.

Jetzt war erst einmal Mittagspause mit leckeren Nudeln angesagt und die Jungs konnten neue Kräfte sammeln für die beiden noch ausstehenden Vorrundenspiele. Weiter ging es mit dem Spiel gegen den FC Wacker Innsbruck. Die Jungs waren scheinbar immer noch im Pausenmodus und verloren das Spiel ohne große Gegenwehr mit 0:1. Auch das anschließende Spiel gegen den SSV Reutlingen verloren die Jungs ohne großen Widerstand mit 0:2. Mit solch einer Einstellung kann man leider keine Spiele gewinnen. So landeten die Jungs mit nur einem Vorrundensieg am Ende auf dem vorletzten Gruppenplatz. Im darauffolgenden Platzierungsspiel um Platz 9 steigerten sich die Jungs zum Glück nochmal und gewannen gegen die U12 des FC Passau knapp mit 2:1.

Glückwunsch an den verdienten Turniersieger FC Bayern München, der das Finale souverän mit 5:0 gegen die SpVgg Unterhaching gewann.

In den Spielen mit den denkbar knappen Ergebnissen haben die Jungs eigentlich gezeigt, dass sie auch gegen die starken Mannschaften grundsätzlich gut dagegen halten können. Dazu ist es aber erforderlich, in jedem Spiel die volle Konzentration und Körperspannung zu haben, sowie Einsatzwillen und Biss zu zeigen. Ohne diese so wichtigen Tugenden kann man seinen Gegnern kein Bein stellen oder einen Sieg erzielen. Ganz besonders bei solch tollen Turnieren mit diversen Spitzenmannschaften müssen die Jungs einfach versuchen alles zu geben.

Turnierergebnis:

  1. FC Bayern München
  2. SpVgg Unterhaching
  3. TSV 1860 München
  4. FC Wacker Innsbruck (A)
  5. Red Bull Salzburg (A)
  6. SSV Reutlingen
  7. Stuttgarter Kickers
  8. SSV Ulm 1846
  9. SC Fürstenfeldbruck
  10. FC Passau (U12)
  11. SV Scholz Grödig (A)
  12. TSV Poing (U12)


Zurück