SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

SC FFB U15 - 3 xSCF U15 beim DFB-Sichtungsturnier in Duisbug

Jonas Schittenhelm, 16.07.2015

SC FFB U15 - 3 xSCF U15 beim DFB-Sichtungsturnier in Duisbug

Die Brucker Patrick Becker, Fabian Jung und Progon Maloku standen im Förderkader der U15-Bayernauswahl für das  DFB-SIchtungsturnier in Duisburg-Wedau vom 25.06-30.06. Bericht BFV:
 
Die BFV-U15-Junioren haben das DFB-Sichtungsturnier in der Sportschule Duisburg-Wedau im Tabellenmittelfeld beendet. Sowohl der Leistungs- als auch der Förderkader, bestehend aus dem Jahrgang 2000, traf dort auf die Auswahlmannschaften der anderen Landesverbände. Der BFV-Leistungskader (Bayern I) unter der Leitung von Verbandstrainerin Fritzy Kromp landete auf Rang sechs, Verbandstrainer Martin Lanzinger beendete das Turnier mit seinem BFV-Förderkader (Bayern II) auf dem 13. Platz. Den Sieg in Duisburg sicherte sich die Auswahl aus Niedersachsen. Insgesamt bestritten beide Mannschaft von Freitag bis Dienstag jeweils vier Partien (Sonntag Ruhetag), gespielt wurde dabei 3x20 Minuten.

Tabelle und Spielplan finden Sie hier.

Die Partien des 4. Spieltags:

Hamburg - Leistungskader (Bayern I) 0:2

"Meine Mannschaft hat heute nochmal Moral bewiesen und sich mit einem hochverdienten Sieg aus dem Turnier verabschiedet", zeigte sich Verbandstrainerin Fritzy Kromp nach dem 2:0-Erfolg im abschließenden Spiel gegen die Auswahl aus Hamburg erfreut. Der bayerische Sieg war zu keiner Zeit der Partie gefährdet. Bereits nach neun Minuten im ersten Drittel traf Lukas Mai (FC Bayerrn München) nach einer Standardsituation zur frühen 1:0-Führung für die BFV-Auswahl. Auch danach zeigte der Leistungskader mehr Zug zum Tor als die Hanseaten und erspielte sich durch Edward Hinz (24./1. FC Nürnberg) und Antonio Trograncic  (31./FC Bayern München) beste Einschussmöglichkeiten. Zehn Minuten vor Ende der Partie erzielte Franck Evina (FC Bayern München) mit seinem vierten Turniertreffer den 2:0-Endstand. "Wir haben uns das ganze Turnier über sehr ordentlich präsentiert. Die Niederlage am zweiten Spieltag gegen den Turniersieger aus Niedersachsen war wohl der Knackpunkt und hat uns eine bessere Platzierung im Abschlusstableau gekostet. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir uns nicht für unsere Mühen belohnt haben. Diese unglückliche 0:1-Niederlage hat an den Jungs genagt - das hat man auch noch im Spiel gegen Baden noch gemerkt. Großes Lob deshalb an die Truppe, wie sie sich heute gegen Hamburg präsentiert hat", bilanzierte Verbandstrainerin Fritzy Kromp nach Turnierende.

Förderkader (Bayern II) - Sachsen 0:6


Der BFV-Förderkader hat im vierten und letzten Spiel eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die U15-Auswahl aus Sachsen unterlag das Team von Verbandstrainer Martin Lanzinger mit 0:6. "Die sächsische Auswahl war klar überlegen und hat verdient gewonnen. Wir haben erneut zu viele individuelle Fehler gemacht, die auf diesem Niveau bestraft werden", so der sichtlich enttäuschte Coach Lanzinger, der zudem mögliche Gründe für dieses unbefriedigende Ergebnis nannte: "Sicherlich waren die Jungs noch etwas müde von der Partie am Montag und die hohe Niederlage war noch in den Köpfen einiger Spieler." Dennoch blickte Lanzinger insgesamt recht zufrieden auf die vergangenen Tage in Duisburg: "Viele der Spieler im Förderkader haben zum ersten Mal auf einem so hohen Niveau gespielt, deshalb ist der Mittelfeldplatz am Ende gar nicht so schlecht. Und ohne die zwei so deutlichen Pleiten, wären wir in der Tabelle weiter oben platziert."

Die Partien des 3. Spieltags:

Leistungskader (Bayern I) - Baden 1:1

Bei Temperaturen weit über 25 Grad kam der BFV-Leistungskader gegen die Auswahl aus Baden schwer in die Partie - der Gegner war von Beginn an präsenter und gewann die entscheidenden Zweikämpfe. Umso überraschender kam die frühe 1:0-Führung für die BFV-Truppe von Verbandstrainerin Fritzy Kromp. Edward Hinz (1. FC Nürnberg) traf nach 12 Minuten in das Badener Tor. Die Führung gab den Bayern Auftrieb und sie konnten die Partie an sich reißen. Umso bitterer, dass genau in diese Druckphase der badische Ausgleich fiel. In der 19. Minute egalisierten sie die BFV-Führung, so dass es mit einem 1:1-Unentschieden in die erste Drittelpause ging. Doch unbeirrt vom Gegentreffer erarbeitete sich der Leistungskader nach der Pause ein Übergewicht, wobei die badische Auswahl nach vorne weiterhin gefährlich blieb. Es entwickelte sich bei tropischen Temperaturen ein offener Schlagabtausch, bei dem die Kromp-Elf in den Schlussminuten den Siegtreffer erzielen muss - doch vergebens: Die bayerischen Nachwuchstalente scheiterten zweimal völlig freistehend vor dem gegnerischen Tor und so blieb es beim 1:1-Unentschieden. "Es war heute ein heißer Kampf, bei dem die Mannschaft alles gegeben hat. Schade, dass wir unsere riesen Chancen am Ende nicht genutzt haben. Das Pech im Abschluss hat uns auch schon in der Partie gegen Niedersachsen verfolgt. Jetzt wollen wir uns morgen auf jeden Fall mit einem Sieg verabschieden!", sagte Fritzy Kromp nach Abpfiff.

Förderkader (Bayern II) - Rheinland 0:6

Nach zwei Siegen in Serie kassierte der BFV-Förderkader im Spiel gegen die Auswahl aus dem Rheinland eine klare 0:6-Niederlage, die zwar leistungsgerecht war, aber im Ergebnis etwas zu hoch ausfiel. "Wir haben heute in den entscheidenden Situationen Fehler gemacht, die auf diesem Niveau nicht passieren dürfen, weil sie sofort bestraft werden", erklärte BFV-Verbandstrainer Martin Lanzinger nach dem Schlusspfiff. "Ich kann meinen Jungs aber keinen Vorwurf machen. Sie haben alles versucht. Der Knackpunkt war der vierte Treffer, der unmittelbar im Anschluss an eine gute Möglichkeit für uns fiel. Da war die Moral dann gebrochen. Die Mannschaft ist jetzt natürlich geknickt. Aber wir werden alles versuchen, um die Jungs bis morgen wieder aufzurichten. Schließlich wollen wir uns mit einem guten Spiel aus dem Turnier verabschieden und den guten Eindruck den wir insgesamt hinterlassen haben, bestätigen."

 
klicken zum Vergrößern
Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen reichte es für den BFV-Förderkader von Trainer Martin Lanzinger (hinten, 2.v.l.) zu Platz 13.

Die Partien des 2. Spieltags:

Förderkader (Bayern II) - Schleswig-Holstein 2:0

Zweites Spiel, zweiter Sieg für den BFV-Förderkader unter der Leitung von Verbandstrainer Martin Lanzinger. Gegen die Auswahl aus Schleswig-Holstein kamen die Bayern wie schon am Vortag gut in die Partie und nutzten bereits eine der ersten Möglichkeiten zur frühen 1:0-Führung durch Benedikt Köppel (SSV Jahn Regensburg). Es entwickelte sich nun ein flottes Spiel, in dem beide Mannschaften gute Einschussmöglichkeiten ausliesen und so hatte der knappe Vorsprung bis weit in das dritte Drittel bestand. Als die Partie auf Messers Schneide stand, erlöste abermals Benedikt Köppel die Lanzinger-Elf fünf Minuten vor Abpfiff. Der Jubel über seinen zweiten Treffer im Spiel, dem dritten im Turnier, war riesig! Anschließend lies der Förderkader nichts mehr anbrennen und siegte mit 2:0. "Es war heute ein heißes Match gegen einen qualitativ sehr starken Gegner. Erst mit dem späten 2:0 war der Sieg unter Dach und Fach", erklärte Verbandstrainer Martin Lanzinger.

Niedersachsen - Leistungskader (Bayern I) 1:0


Die Tabellensituation vor der Partie machte es deutlich: Das Duell zwischen der Auswahl aus Niedersachsen und dem BFV-Leistungskader war das Topspiels des zweiten Spieltags. Und die Partie sollte von Anfang an halten, was sie auf dem Papier versprach: Die Bayern von Verbandstrainerin Fritzy Kromp erwischten den besseren Start und erarbeiteten sich gleich zu Beginn eine hochkarätige Torchance durch Franck Evina (FC Bayern München), die jedoch ungenutzt blieb. In der Folgezeit verpasste es die BFV-Auswahl weitere Möglichkeiten zu verwerten, so dass es mit einem torlosen Remis in die erste Drittelpause ging. Am Spielgeschehen änderte sich auch im zweiten Drittel wenig. Die Kromp-Elf spielte ansehnlich nach vorne, der Gegner aus Niedersachsen verlegte sich auf das Kontern. Die schnellen Gegenangriffe hatten es jedoch in sich und sorgten für Gefahr vor dem bayerischen Tor. Neun Minuten vor Ende der Partie nutze die NFV-Auswahl dann einen dieser Angriffe und traf zum 1:0-Endstand - vorausgegangen war ein individueller Fehler im Abwehrverbund des BFV-Leistungskaders. "Es war heute das erwartete Spitzenspiel und ein Duell auf Augenhöhe. Natürlich ist die Mannschaft im Moment enttäuscht, aber wir werden den Ruhetag morgen nutzen, um den Blick wieder nach vorne zu richten. Trotzdem möchte ich meiner Truppe ein Kompliment machen, weil sie auch nach dem späten Gegentreffer weiter nach vorne gespielt und hat sogar die Chance zum Ausgleich hatte", so Verbandstrainerin Fritzy Kromp nach Abpfiff.

Die Partien des 1. Spieltags:

Leistungskader (Bayern I) - Niederrhein 3:0

Die BFV-Auswahl von Verbandstrainerin Fritzy Kromp war von Beginn an sehr präsent und erarbeitete sich schon in den ersten fünf Minuten zwei hochkarätige Torchancen. Auch in der Folgezeit spielten die bayerischen Nachwuchstalente weiter munter nach vorne und belohnten sich in der 3. Minute des zweiten Drittels mit der überfälligen 1:0-Führung. Nach toller Vorarbeit von Patrick Sussek (FC Ingolstadt 04) netzte Franck Evina vom FC Bayern München ein. Wer mit einem Aufbäumen der Auswahl vom Niederrhein rechnete, wurde eines besseren belehrt. Weiterhin dominierte der Leistungskader die Partie und suchte sein Heil in der Offensive ohne dabei in der Defensive etwas zuzulassen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels (19. Minute) war es wiederum Franck Evina, der traf und den Vorsprung ausbaute. "Man hat gesehen, dass die Anspannung bei den Jungs danach abfiel und sie im letzten Drittel befreit aufspielten", zeigte sich Trainerin Fritzy Kromp zufrieden. Mitte des dritten Drittels krönte dann Franck Ervina seine bärenstarke Leistung mit seinem dritten Treffer an diesem Tag und besorgte den 3:0-Endstand für die BFV-Auswahl. "Der Sieg zum Auftakt war wichtig für den weiteren Turnierverlauf. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft - das war heute ein absolut verdienter Erfolg, der durchaus höher hätte ausfallen können", so Kromp nach Abpfiff.

Mecklenburg-Vorpommern - Förderkader (Bayern II) 0:2

Nach dem Auftakterfolg des BFV-Leistungskaders, lies sich auch der Förderkader nicht lumpen und kam zu einem verdienten 2:0-Erfolg gegen die Auswahl aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Elf von Verbandstrainer Martin Lanzinger war von Beginn an präsent - mit der nötigen Aggressivität und einer guten Zweikampfführung verschaffte sich die BFV-Truppe schnell Respekt. Mit zwei guten Konterchancen liesen sie zudem ihre Offensivqualitäten aufblitzen. Im zweiten Drittel wurde der couragierte Auftritt dann auch belohnt: Tom Bretorius vom SV Viktoria Aschaffenburg zog innerhalb des Strafrraums ab und traf sehenswert zur Führung in das Tor der Norddeutschen. Nur wenige Minuten später erhöhte Benedikt Köppel (SSV Jahn Regensburg) nach einer traumhaften "Doppelpass-Kombination" auf 2:0 und sorgte für die Vorentscheidung. In der Folgezeit zog sich die BFV-Auswahl etwas zurück und lauerte auf Konterchancen, Mecklenburg-Vorpommer kam jedoch nicht mehr gefährlich vor das bayerische Tor. "Das Ergebnis ist absolut zufriedenstellend. Meine Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt und besonders im zweiten Drittel erfrischenden Offensivfußball gezeigt", resümierte Trainer Martin Lanzinger. Auch Peter Papistock, Mitglied des Verbands-Jugendausschusses (VJA), blickte zufrieden auf den ersten Turniertag zurück: "Super Tore, tolle Kombinationen - das hat wirklich Freude gemacht! Jetzt hoffen wir, dass es morgen ähnlich positiv weitergeht."

Quelle:http://bfv.de/cms/spielbetrieb/neuigkeiten/2015_155631_bfv-auswahlteams_landen_i