SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

3. Platz für Anna Müller & Sydney Lohmann im U16 Länderpokal

Jonas Schittenhelm, 08.04.2015

3. Platz für Anna Müller & Sydney Lohmann im U16 Länderpokal

Die BFV-U16-Juniorinnen-Auswahl hat den Länderpokal in Duisburg als Dritter beendet. Witterungsbedingt konnte der letzte Spieltag nicht mehr ausgetragen werden. "Wir hätten unser letztes Spiel natürlich gerne noch gespielt. Auch weil ich mir sicher bin, dass wir nach dem tollen Auftritt gegen die niederländische U16-Juniorinnen-Nationalmannschaft auch die letzte Partie noch gewonnen und uns in der Tabelle mindestens noch auf den zweiten Platz verbessert hätten", bilanzierte BFV-Verbandstrainerin Sabine Loderer, die sich mit dem Auftritt ihrer Mannschaft sehr zufrieden zeigte. "Die Mädels haben ein gutes Turnier gespielt und mit Platz drei haben wir zumindest unser Minimalziel erreicht - ein Platz auf dem Treppchen. Vor allem der Auftritt gegen die Niederlande war überragend - die Mädels haben sich für ihre Leistung belohnt und nicht zuletzt von den DFB-Trainerinnen ein super Feedback erhalten", so Loderer weiter, die sich vor allem vom Engagement und Ehrgeiz ihrer Spielerinnen begeistert zeigte: "Die Mannschaft war richtig enttäuscht, dass wir das letzte Spiel nicht mehr spielen konnten. Genau das zeichnet die Truppe aus - sie will immer mehr." 

Im dritten Spiel hatte die BFV-U16-Juniorinnen-Auswahl am Sonntag gegen die niederländische U16-Juniorinnen-Nationalmannschaft eine überzeugende Leistung geboten und einen verdienten 5:0-Sieg gefeiert. "Das war ein Spiel zum mit der Zunge schnalzen. Die Niederländerinnen hatten nicht den Hauch einer Chance", erklärte Loderer. "Schon beim Warmmachen war den Mädels die Entschlossenheit in den Augen anzusehen. Sie wollten heute unbedingt zeigen, was sie können." Bereits in der ersten Halbzeit legte die BFV-Auswahl den Grundstein für den letztlich klaren Erfolg. Nach einem überlegten Zuspiel von Verena Wieder (FC Kempten) brachte Alisa Pesteritz (JFG Franken-Jura/ 1. FCN Frauen- & Mädchenfußball) die Mannschaft des Trainergespanns Loderer/Marcus Glück in Führung. Beim zweiten Treffer legte Lisa Schöppel (SSV Jahn Regensburg) einen Freistoß auf Sydney Lohmann (SC Fürstenfeldbruck) ab, die sich vor dem Tor eiskalt zeigte. Generell war von der Abschlussschwäche des Vortages nichts mehr zu sehen. Waren die BFV-Juniorinnen gegen Hamburg oftmals alleinstehend an der gegnerischen Torhüterin gescheitert, blieben sie gegen die Niederlande vor dem Kasten cool - wie Alice Zimmermann (SV Frauenbiburg), die beim dritten Tor erst die Torfrau umspielte und dann den Ball souverän im Tor unterbrachte. Nach dem Seitenwechsel sorgten Pesteritz und Lohmann (auf Zuspiel von Anna Müller vom SC Fürstenfeldbruck) mit ihren zweiten Treffern für einen ungefährdeten 5:0-Erfolg.

Zum Auftakt hatte sich die BFV-Auswahl mit einem torlosen Unentschieden gegen die Auswahl aus Brandenburg zufrieden geben müssen, gegen das Team aus Hamburg folgte dann ein knapper 1:0-Erfolg. Obwohl sich die Mannschaft der BFV-Trainer Sabine Loderer und Marcus Glück insgesamt elf Großchancen herausspielte, brachte letztlich erst ein Elfmeter die Entscheidung. Lisa Schöppel übernahm in der 45. Minute die Verantwortung und versenkte den Strafstoß souverän zur verdienten 1:0-Führung.

Für die Fußballiade in Landshut (4. bis 7. Juni) wird sich die Mannschaft noch einmal treffen und ein Testspiel gegen die tschechische U16-Juniorinnen-Nationalmannschaft bestreiten.


Quelle:http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/neuigkeiten/2015_155631_laenderpokal_bfv-team


Zurück