SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

FC Aich : SC Fürstenfeldbruck 0:13 (0:9)

Tomas Zivcic, 17.09.2011

FC Aich : SC Fürstenfeldbruck 0:13 (0:9)

„Äußerst erfolgreiches Auftaktspiel der neuen C2 und letztjährige D1 mit dem neuen Spielsystem“

 

Beim ersten Punktspiel in der neuen Saison zeigte sich die C2-Jugendmannschaft des SCF mit einem neuen Spielsystem, das die Mannschaft über weite Strecken konsequent umsetzen konnte.

Der Gastgeber bemühte sich und hielt insbesondere in der 2. Halbzeit dagegen, konnte aber nicht mit dem schnellen und präzisen  Spiel des SCF mithalten.

 

Von Spielbeginn an baute der Gast mächtig Druck auf und so gelang Chris Pichler in der 5. Spiel-minute das 1:0.

Ein Entlastungsangriff der Aicher brachte zwar in der 7. Spielminute eine Ecke für die Aicher ein, die SCF-Abwehr stand aber solide und über einen schnell vorgetragenen Konter konnte die Aicher Abwehr ausgespielt werden. So gelang dem ehemaligen Aicher Spieler Chris Pichler nach Vorlage von Cedric Zeisberger auch das 2:0.

Schon eine Minute später war dieses Duo wieder am Brucker Torerfolg beteiligt, diesmal war Cedric der Vollstrecker  und Chris der Vorlagengeber.

 

Zwar bemühte sich der Gastgeber um einen Spielaufbau, doch die spieltechnische Überlegenheit des Gastes zwang den FC Aich immer wieder in die eigene Hälfte zurück.

In der 10. Minute schoss Tolga Yilmaz vom Strafraumrand halb links unhaltbar ins Aicher Tor ein.

Die Ecke des SCF in der 13. Minute, getreten von Tolga, brachte Unordnung in die Abwehrreihen. Dies nützte Chris zu einem weiteren Treffer aus.

Michi Seemüller konnte in der 16. Minute auf 6:0 erhöhen, bevor Mehmet Saglam mit einem trickreichen Schlenzer  nach gekonntem Zuspiel von Tolga das 7:0 gelang.

 

Der Druck des SCF ließ auch im folgenden Spielabschnitt, in dem der SCF auf 6 Ecken kam, nicht nach. Allein die Abwehr des FC Aich stand nun solider und der Torwart konnte die Schüsse der Brucker Spieler parieren.

Bei einem weiteren Entastungsangriff der Aicher wurde der SCF-Keeper, der sich den Ball von den Füßen des Stürmers pflücken wollte, leicht verletzt. Dies führte später, in der 2. Halbzeit, zu seiner Auswechslung.

Ein Eigentor der Gastgeber und ein von Mehmet verwandelter Strafstoß in der 33. Minute stellten den Pausenstand von 0:9 her.

 

Nach der Pause setzte die SCF-C2 ihr Angriffsspiel genauso druckvoll fort. Insgesamt 11 weitere Ecken wurden vom SCF herausgespielt. Der FC  Aich musste mit der gesamten Mannschaft Abwehrarbeit leisten. Trotzdem konnten die SCF-Buben noch zu Torerfolgen gelangen.

In der 53. Minute nutzte Tolga einen Torwartfehler zum 10:0 aus bevor 6 Minuten später

Daniel Cvitanovic ein sehenswertes Freistoßtor gelang. Sein Schussvermögen stellte Tolga in der 60. Minute mittels verwandeltem 20m-Weitschuß unter Beweis.

Die SCF-Torausbeute schloss Nico Felser mit dem 13:0 ab.

 

Das spieltaktische Konzept des Trainers Tomas Zivcic ging auf, dieser Gegner konnte nicht gegenhalten.

 

 

 


Quelle:Uli Ohnemus


Zurück