SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

Gegen Thannhausen - Remis nach Aufholjagd

Alfred Januschke, 12.09.2011

Gegen Thannhausen - Remis nach Aufholjagd

In der ersten Hälfte der ersten Halbzeit konnte der SC Fürstenfeldbruck trotz eifrigen Bemühens keine nennenswerten Torchancen erspielen. Der Gegner verteidigte mit Mann und Maus und suchte sein Heil in langen Bällen, die dann auch aufgrund von Mängeln im Abwehrverhalten zum Torerfolg führten. So in der 15. Minute durch Sebastian Schwegle, der im Nachschuss zum 0:1 einlochte. Das 0:2 erledigte in der 21. Minute Adnan Akyel , der Sebastian Schmeiser überlief und am chancenlosen Lukas Welzmüller vorbei vollendete. Die Brucker ließen aber die Köpfe nicht hängen und wollten den Anschluss-treffer noch vor der Pause. Dies gelang mit etwas Glück in der 35. Minute, als Alex Hollering einen Schuss auf das Thannhauser Tor abfeuerte. Dem etwas verunglückten Ball konnte Thomas Krovinovic mit dem Fuß noch eine andere Richtung geben,so dass er unhaltbar für den Gastekeeper zum 1:2 einschlug. Bereits drei Minuten später gab es einen Freistoß aus etwa 18 Metern, den Christian Lippert mit einem fulminanten Schuss ausführte. Der Gästetorwart Thomas Böld konnte den scharfen Schuss nicht festhalten, so dass Armin Lange mit seinem sechsten Saisontreffer zum Ausgleich abstauben konnte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel auf beiden Seiten schwächer, auch bedingt durch die sengende Hitze. Doch Thannhausen hatte aufgrund der bereits in Hälfte eins praktizierten Spielweise - hinten dicht und mit langen Bällen nach vorne - noch ein paar sehenswerte Chancen, die der gut aufgelegte Lukas Welzmüller alle zunichte machte.