SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

A-Junioren verlieren in Gundelfingen

Helmut Schmeiser, 17.04.2011

A-Junioren verlieren in Gundelfingen

Beim Gastspiel in Gundelfingen mussten die Brucker in ungewohnter Aufstellung auflaufen. Diverse Stammspieler konnten die Reise an die Donau nicht mit antreten. Die Gastgeber begannen druckvoll und bestimmten in den ersten Minuten das Spiel. Nach fünf Minuten kamen sie bereits nach einem Freistoß zur zweiten Ecke. Diese konnte Gundelfingen überraschend zum Führungstreffer nutzen. Der Ball kam zu einem Angreifer, der ungestört aus kurzer Distanz zum 1:0 abschließen konnte.

Die Brucker versuchten danach vergeblich das Spiel in den Griff zu bekommen. Sie kamen zwar zu mehr Spielanteilen, konnten das Tor der Gastgeber aber lange nicht in Gefahr bringen. Erst nach einer halben Stunde kam Felix Burghard nach Zuspiel von Stefan Mielke zur ersten Chance. Gleich darauf bot sich Zelimir Tosic die Chance zum Ausgleich. Auch er zielte aber am Tor vorbei. In der 33 Minute kamen die Gastgeber abermals gefährlich vor das Brucker Tor und nutzen dies sofort eiskalt zum 2:0. Bruck spielt weiter wie bisher, war aber vor allem vor dem gegnerischen Tor zu ungefährlich.

Nach dem Wechsel zeigte sich der Tabellenführer deutlich entschlossener. Der Gegner wurde deutlich dominiert und konnte sich nur noch durch wenige Konter in Szene setzen. Die Brucker kamen nun auch zu Torchancen, blieben aber ohne das notwendige Glück beim Abschluss. Allein Marko Bosnjak konnte den Torhüter der Gastgeber mit einem Freistoßtreffer überwinden.

Im Anschluss versuchten die Brucker alles, um noch den Ausgleich zu erzielen. Die Gastgeber verteidigten den Vorsprung aber mit allen Mitteln (Zeitspiel, ungeahndetes Wegschlagen des Balles) bis zum Schlusspfiff.

Im Ergebnis eine unnötige Niederlage gegen einen keinesfalls besonders spielstarken Gegner, die den Vorsprung auf Unterhaching wieder auf drei Punkte schmelzen lässt.