SC Fürstenfeldbruck von 1919 e.V.

Turnierwochenende für U9 in Österreich

Manfred Ebitsch, 19.06.2017

Turnierwochenende für U9 in Österreich

Am letzten Wochenende der Pfingstferien durften unsere 2008er gleich bei 2 Turnieren in Österreich antreten:

Beim internationalen Göll-Cup in Kuchl erreichten wir am Samstag den 6. Platz von 16 Mannschaften. Im ersten Spiel unterlagen wir unglücklich mit 1:2 gegen die Auswahl Pinzgau. Aber dann kam der SCF-Motor ins Laufen und wir bezwangen die U8 vom Red-Bull Salzburg mit 1:0. Das letzte Gruppenspiel gegen USK Anif wurde ebenfalls mit 1:0 gewonnen.

Als Gruppenzweiter hinter Red-Bull Salzburg qualifizierten wir uns für das Obere Play Off. Erster Gegner war Wacker Innsbruck, hier konnten wir ungefährdet 3 Punkte einfahren. Beim zweiten Spiel mussten wir uns dem Kurzpassspiel vom FC Bayern mit 0:4 geschlagen geben. Das Erreichen des Halbfinales war greifbar nahe, wir unterlagen jedoch unnötig dem sehr aggressiv spielenden SV Grödig mit 0:1. Beim Spiel um Platz 5 durften dann Stürmer und Verteidiger ihre Positionen tauschten. Dadurch stimmte vielmals die Zuordnung nicht mehr und wir verloren gegen dem aus Deutschland weit angereisten VFL Theesen mit 0:2. Trotz des "nur" 6. Platzes können wir mit der gezeigten Leistung durchwegs zufrieden sein, zumal einige der besten Mannschaften aus Österreich angetreten waren. Nochmalig vielen Dank nach Kuchl für die Einladung und das perfekt organisierte Turnier. Alle Ergebnisse

Direkt nach dem Duschen und der Siegerehrung ging es nach Salzburg zum Bezug der Jugendherberge. Im Anschluss an das Abendessen erkundeten wir die umliegende Gegend und entdeckten ein seltsames Gebilde aus nostalgischen Tonabspielgeräten. Zurück im Hotel sollte dann eigentlich um 22:00 Uhr Bettruhe sein; aber für viele Kinder war es die erste Übernachtung in einer Herberge und das Einschlafen dauerte etwas länger. Früh am nächsten Morgen erfolgte die Abreise zum nächsten Turnier in Eberschwang.

Wie bereits im Vorjahr spielten wir um den Rastelli-Cup; hier waren insgesamt 14 Mannschaften angereist. Bei diesem Turnier machten sich die Strapazen des Vortages bemerkbar, viel zu langsam agierten die Spieler auf dem Platz und obwohl in der Vorrunde 3 Siege und 3 Unentschieden eingefahren wurden fehlte 1 Punkt zum Erreichen des Halbfinales. Erst im Spiel um Platz 5 gegen den Gastgeber platzte der Knoten und wir siegten 4:1 mit einen Hattrick als Schlusspunkt. Danke nach Eberschwang, auch dieses Turnier war super organisiert mit vielen heimischen Spezialitäten.

Für die Spieler Rinis, Tamay, Domi, Nini, Mateo, Alessio, Arda und Metin sowie Leon und Tobi dürfte dieses Turnierwochenende ein unvergesslichen Erlebnis bleiben und es entstanden viele neue Freundschaften zwischen den Jungs.


Zurück